Sonntag 27.9.2009 26. Woche Vinzenz von Paul


Haben Sie schon einmal eine Botschaft vorlesen müssen, die unangenehm ist oder zumindest befremdlich auf die Zuhörer wirkte? Manche Texte der Bibel sind solche Herausforderungen, wenigstens auf den ersten Blick. So heute in Markus 9,38-48, besonders im zweiten Teil. Dort sagt Jesus „wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer geworfen würde.  Wenn dich deine Hand zum Bösen verführt, dann haus sie ab; es ist besser für dich verstümmelt in das Leben zu gelangen, als mit zwei Händen in die Hölle zu kommen, in das nie erlöschende Feuer….“ Welche eine Botschaft des barmherzigen Gottes! Denken wir da. Oder wir hören erst gar nicht hin. Wir sollen aber hinhören und uns treffen lassen, aber im rechten Sinne. Wir alle sind im Leben dauernd irgendwelchen Versuchungen ausgesetzt, geben wir nach oder halten wir stand? Im Glaubensleben und in der Glaubensgemeinschaft ebenfalls: die größte Versuchung ist wohl die, inkonsequent zu leben und dann die „Kleinen“ zu verunsichern, ja vom Vertrauen zu Gott abzubringen und sie dann den Mächten des Bösen in die Hände zu spielen. Wenn heute so viele Getaufte die Kirche verlassen, dann sind das nicht alle laue oder gleichgültige Menschen, oft sind es Suchende, die sich an der Oberflächlichkeit oder am falschen Verhalten der sogenannten guten Christen stoßen. Es ist also immer eine Besinnung auf sich selbst gefragt: wo gebe ich, durch meine Verhalten, Anlass zu Erschütterung, Enttäuschung? Hier gilt es dann konsequent einen „Schnitt zu machen“ und anders zu leben. Die „Kleinen“ werden unsere Richter sein im Angesicht Gottes, noch ist Zeit. Der hl. Vinzenz von Paul lädt uns heute ein, durch sein Lebenszeugnis, auf unseres zu schauen. Er sagt: „wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg“.

 


ALFERSTEG
AMELSCHEID
ANDLER
ATZERATH
BREITFELD
CROMBACH
EIMERSCHEID
EITERBACH
GALHAUSEN
HEUEM
HINDERHAUSEN
HÜNNINGEN
LOMMERSWEILER
MACKENBACH
NEIDINGEN
NEUBRÜCK
NEUNDORF
NIEDER-EMMELS
OBER-EMMELS
RECHT
RÖDGEN
RODT
SCHLIERBACH
SCHÖNBERG
SETZ
ST.VITH
STEINEBRÜCK
WALLERODE
WEISTEN
WEPPLER
WIESENBACH

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden