Mittwoch 23.9.2009 25. Woche Pater Pio Thekla (Kopie 1)


Nach dem schönen Sommer beginnt nun der Herbst und verspricht noch einige schöne Tage, worüber wir uns freuen. S.Undset sagt: „das wahre Glück findet man nur, wenn man sich den Jahreszeiten des Lebens genauso anpasst, wie den Zeiten des Jahres“. Wir können nicht andauernd Sommer und Sonne haben, so können wir nicht ewig jung bleiben. Das Jahr schreitet voran, das Leben geht unaufhörlich weiter. Wer sich mit diesem Rhythmus versöhnt und jeder Jahres- und Lebenszeit das Schöne entnehmen kann, der sich inneren Frieden, Zufriedenheit und Glück finden. Heute ist wieder ein Tag auf diesen Zusammenhang zu achten und darum zu beten, die „Zeichen der Zeit zu erkennen“, dann werden sie zu Lebenszeichen, zu Gottes- Zeichen.


ALFERSTEG
AMELSCHEID
ANDLER
ATZERATH
BREITFELD
CROMBACH
EIMERSCHEID
EITERBACH
GALHAUSEN
HEUEM
HINDERHAUSEN
HÜNNINGEN
LOMMERSWEILER
MACKENBACH
NEIDINGEN
NEUBRÜCK
NEUNDORF
NIEDER-EMMELS
OBER-EMMELS
RECHT
RÖDGEN
RODT
SCHLIERBACH
SCHÖNBERG
SETZ
ST.VITH
STEINEBRÜCK
WALLERODE
WEISTEN
WEPPLER
WIESENBACH

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden